Search
Beschäftigung » Unternehmenshilfen » Haben Sie ein soziales Unternehmen? BBBsocial kann helfen

Haben Sie ein soziales Unternehmen? BBBsocial kann helfen

Von IntFormalities
Veröffentlicht am 4. Juni 2024
Geschätzte Lesezeit: 6 Minute

Die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg bietet mit ihrem Programm BBBsocial eine passgenaue Form der Unterstützung für soziale Unternehmen. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Angebot und wie unterscheidet es sich vom herkömmlichen Kredit der Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg? Welche Arten von sozialen Unternehmen qualifizieren sich für diese Unterstützung und welche Rolle nehmen Finanzinstitute in diesem Szenario ein?

Im Folgenden werden diese Fragen ausführlich behandelt. Über die Anforderungen der Dokumentation und des gesamten Antragsprozesses möchten wir einen Überblick verschaffen. Erfahren Sie, wie Sie das Angebot effektiv nutzen! 

Drei Geschäftsleute sitzen an einem Tisch mit Papieren. Bürgschaften der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin – BBBsocial
BBBsocial: Eine innovative Finanzierungslösung für soziale Unternehmen.

Was ist das BBBsocial-Programm?

BBBsocial ist ein spezielles Programm der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg, das darauf abzielt, soziale Unternehmen finanziell zu unterstützen. Der parteilose Wirtschaftssenator Stephan Schwarz galt im Jahr 2022 als Schirmherr dieser Unterstützungsinitiative. 

Im Gegensatz zum klassischen Kredit der Bürgschaftsbank bietet BBBsocial maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen, die einen sozialen Mehrwert schaffen möchten. 

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin gewährt die Bürgschaft. 

Welches Ziel verfolgt das BBBsocial?

Das Ziel des Wirtschaftsförderprogramms „BBBsocial“ besteht darin, kleinen und mittleren Unternehmen mit sozialer Ausrichtung in Berlin sowie Soloselbstständige oder Ausübende freier Berufe in diesem Bereich Unterstützung zu bieten.

Das Förderprogramm zielt darauf ab, sozialen Unternehmen dabei zu helfen, sich auf dem Markt zu etablieren. Aufgrund fehlender Sicherheiten haben sie oft Schwierigkeiten, finanzielle Mittel über herkömmliche Kredite zu erhalten. Das Programm soll daher die Start- und Wachstumsfinanzierung verbessern und gleichzeitig das Risiko einer Privatinsolvenz für Unternehmer und Unternehmerinnen verringern.

Auf diese Weise trägt das Förderprogramm dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der sozialen Unternehmen in Berlin zu stärken und den Standort als sozialen, integrativen und ökologisch nachhaltigen Wirtschaftsstandort zukunftsfähig zu machen.

Welche Vorhaben erhalten eine Finanzierungshilfe?

Nicht alle Absichten werden dabei von der BBB Bürgschaftsbank finanziert. Für die nachfolgenden Intentionen können Sie einen Finanzierungsantrag stellen:

  • Betriebsmittel
  • Fuhrpark Investitionen
  • Produktionslinien
  • Gründungen/Start-ups
  • Übernahme bestehender Geschäfte
  • Modernisierungs- und Erweiterungs- sowie Ersatzinvestitionen
  • Marktexpansionen

Die Höhe der Bürgschaft beträgt bis zu EUR 1,25 Millionen und höchstens 80 Prozent des Kreditbetrages.

Wie unterscheidet sich BBBsocial vom klassischen Kredit der Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg?

Der Hauptunterschied zwischen BBBsocial und dem herkömmlichen Kredit der Bürgschaftsbank liegt in der Zielgruppe. Während sich der herkömmliche Kredit an Betriebe aller Art richtet, konzentriert sich BBBsocial speziell auf soziale Unternehmen. 

Diese können beispielsweise gemeinnützige Organisationen, Sozialunternehmen, Fair-Trade-Initiativen oder Unternehmen mit einem klaren sozialen Zweck sein. Ein gemeinschaftsdienlicher sozialer Nutzen soll hinter den Handlungen förderfähiger Firmen stecken.

Welche Betriebe sind das Ziel des Programms?

Im Programm werden ausschließlich kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) unterstützt, die entweder in Berlin ansässig sind und gewerbesteuerpflichtig gemeldet sind, oder die beabsichtigen, in Berlin eine Niederlassung zu eröffnen. Auch Selbstständige und Freiberufler, die in Berlin steuerpflichtig sind, können gefördert werden, sofern sie als soziale Unternehmen gelten.

Förderberechtigt sind Unternehmen, wenn:

  • weniger als 250 Beschäftigten 
  • maximaler Jahresumsatz von 50 Mio. EUR per anno 
  • maximale Bilanzsumme von 43 Mio. EUR per anno

Soziale Unternehmen zeichnen dabei folgende Aspekte aus:

  • Mitbestimmung
  • Transparenz
  • Förderung sozialer Gerechtigkeit

Das bedeutet, dass ihr Hauptziel darin besteht, klare soziale, ökologische oder gemeinnützige Ziele zu verfolgen und durch unternehmerische Lösungen einen nachweisbaren gesellschaftlichen Nutzen zu schaffen, indem sie bestimmte soziale Probleme angehen.

Hierüber gibt es innerhalb der Vereinten Nationen einen klaren Katalog. Der Agenda “Agenda für nachhaltige Entwicklung 2030” liegen 17 Ziele zugrunde, die als nachhaltige Entwicklung deklariert sind und an deren Zweck der Geschäftstätigkeit der Aktionsbereich vorhanden sein muss. Informationen dazu finden Sie hier.

Welche Unternehmen sind nicht förderfähig?

Nicht alle Betriebe können einen Antrag auf BBBsocial stellen. Nicht berechtigt sind:

KategorieBeschreibung
Öffentliche UnternehmenUnternehmen im Besitz oder unter Kontrolle des Staates oder anderer öffentlicher Einrichtungen.
Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten gemäß der AGVOUnternehmen, die gemäß der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung der EU wirtschaftliche Schwierigkeiten haben.
Bereiche, die von der Allgemeinen De-minimis Verordnung ausgeschlossen sindBranchen oder Tätigkeiten, die nicht unter die Regelungen der De-minimis Verordnung fallen.
Unternehmen oder Soloselbstständige in finanzieller Notlage oder InsolvenzUnternehmen oder Selbstständige, die ihre Geschäftstätigkeit eingestellt haben, insolvent sind oder sich in einem Insolvenzverfahren befinden.
Unternehmen, die Rückforderungsanordnungen nicht erfüllenFirmen, die die Anordnungen der Europäischen Kommission zur Rückzahlung von rechtswidrigen Beihilfen nicht umgesetzt haben.
Unternehmen mit überwiegend staatlicher Förderung

Unternehmen, deren Umsatz zu mehr als 50% aus staatlichen Subventionen besteht.

Welche Rolle nehmen Finanzinstitute im BBBsocial-Programm ein?

Finanzinstitute spielen eine entscheidende Rolle im BBBsocial-Programm, da sie die finanziellen Mittel bereitstellen, die für die Unterstützung sozialer Unternehmen erforderlich sind. 

Sie arbeiten eng mit der BBB Bürgschaftsbank zusammen, da Bürgschaftsbanken als spezialisierte Form des Bankenwesens keine eigenen Kredite bereitstellen. Ihr Zweck ist es, die Ausfallbürgschaft im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers zu übernehmen. 

Klassische Geldinstitute stellen die Finanzierung, also die jeweilige Höhe des genehmigten Kreditbetrags. 

Wie sind die Anforderungen und Dokumentation für BBBsocial?

Um sich für BBBsocial zu bewerben, müssen soziale Unternehmen bestimmte Anforderungen erfüllen und eine umfassende Dokumentation einreichen. Dazu gehören unter anderem:

  • Businessplan
  • finanzielle Unterlagen
  • Informationen zur rechtlichen Struktur des Unternehmens
  • Nachweise über die soziale Wirkung.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Bewerbung um BBBsocial

Der Bewerbungsprozess für BBBsocial umfasst mehrere Schritte. Zunächst müssen interessierte Unternehmen eine Voranfrage stellen und ihre Eignung für das Programm prüfen lassen. 

Über das Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken können Sie Kontakt aufnehmen. Dort können Sie eine für Sie passende Finanzierungslösung anfragen.

Anschließend folgt die eigentliche Antragstellung, bei der alle erforderlichen Unterlagen eingereicht werden müssen. Nach Prüfung der Unterlagen erfolgt die Entscheidung über die Gewährung der Bürgschaft.

Von der Antragstellung bis zur Genehmigung kann es laut Aussage des Landes Berlin bis zu 16 Wochen dauern.

Mit BBBsocial und der Bürgschaftsbank Berlin-Brandenburg finanziell unterstützt

Durch BBBsocial bietet die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg sozialen Unternehmen eine wichtige Finanzierungsmöglichkeit, um ihr soziales Engagement zu unterstützen und ihr Wachstum zu fördern. 

Mit maßgeschneiderten Bürgschaften und einer engen Zusammenarbeit mit Finanzinstituten trägt das Programm dazu bei, Betriebe in Berlin zu stärken und ihre positive Wirkung auf die Gesellschaft zu verstärken.

Post teilen

IntFormalities

IntFormalities

Das könnte dir auch gefallen...

GEBEN SIE UNS IHRE VORSCHLÄGE!

Verwenden Sie unser Kontaktformular, um uns mitzuteilen, welche anderen Themen Sie interessieren würden…